Wrap_3.jpg
Wrap.jpg

Für 4 Personen 

 

WRAPS

300 g Mehl (ca. 60 g pro Fladen)

1/2 TL Salz

150 ml Wasser (lauwarm)

3 EL Olivenöl

 

HACKFLEISCH

400 g Hackfleisch

Salz

Pfeffer

Paprika

Garam Masala

 

KRAUTSALAT

1/2 Rotkohl

1 Apfel

1 TL Zucker

2 EL Zitronensaft

1 EL Essig

Salz

 

DIP

300 g Joghurt

1 Bund Minze

1/2 Gurke

2 TL Harisa (scharfe Gewürzpaste)

1 TL Salz

Paprikapulver

Für die Wraps kalkuliere ich ca. eine Hand voll Mehl pro Wrap. 

Alle Zutaten verkneten, bis der Teig geschmeidig ist. 

Für ca. 15 Minuten gehen lassen. 

 

Den Rotkohl in dünne Streifen schneiden oder fein hobeln. Anschließend etwas Salz und Zucker dazugeben und gut durchkneten. Für mehr Frische kann man einen geriebenen Apfel und einige Zitronenspritzer unterheben. Nach ca. 10 Minuten Ziehzeit einen beliebigen Essig bis zur gewünschten Säure dazu geben. 

 

Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Ich gebe auch gerne orientalische Gewürze wie Garam Masala dazu. Currypulver und Kreuzkümmel passen ebenfalls sehr gut. 

 

Für den Joghurt Dip schneide ich Minze in feine Streifen, reibe Gurke unter und schmecke alles mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver ab. Wer es schärfer mag, kann nach belieben Harisa dazu mischen. 

 

Teig portionieren und mit Mehl zu einem flachen Fladen ausrollen. Danach in etwas Olivenöl in einer Pfanne von jeder Seite ca. 1 Minute backen.

 

Fertige Wraps auf einen Teller legen und mit Hackfleisch, Salat und Joghurt nach Belieben belegen. Dabei etwa 2 cm zum Rand frei lassen. Wer möchte kann noch etwas Frühlingszwiebeln oder frische Kräuter darüber streuen. 

 

Anschließend zusammenrollen, servieren und genießen.